Archiv.Lebendiges-Neuwied

Artikel zum Thema: Kreis Neuwied



zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1942 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • 28 mal gelesen

Beschäftigte meist wegen Muskel-Skelett-Problemen krankgeschrieben

Landkreis Neuwied, 20. September 2023 – Die Beschäftigten im Landkreis Neuwied waren im Jahr 2022 seltener krankgeschrieben als im Landesdurchschnitt. Das geht aus repräsentativen Daten der BARMER hervor. Für ihre Analysen hat die gesetzliche Krankenkasse die Arbeitsunfähigkeitsmeldungen der bei ihr versicherten Erwerbspersonen aus Rheinland-Pfalz anonymisiert ausgewertet. Der Krankenstand in dem Landkreis lag bei 5,9 Prozent (Land: 6,3 Prozent, Bund: 6,2 Prozent). „Das bedeutet, dass an einem durchschnittlichen Kalendertag von 1.000 Beschäftigten 59 arbeitsunfähig gemeldet waren“, erläutert Peter Lauermann, Regionalgeschäftsführer der BARMER in Neuwied.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (4217 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • 31 mal gelesen

“Die Kirche ist für die Menschen da”

 Erste Synodalversammlung im Pastoralen Raum Neuwied

 Horhausen/Neuwied - “Die Kirche im Pastoralen Raum Neuwied ist da für die Menschen und wirkt.” Das habe sich bei der ersten Synodalversammlung des Pastoralen Raums Neuwied deutlich gezeigt, resümiert Susanne Schneider, Mitglied im Leitungsteam des Pastoralen Raums. Rund 90 Menschen “aus Pfarreien, Diensten, Verbänden, Einrichtungen und Gruppierungen” der katholischen Kirche seien am 16. September im Kaplan-Dasbach-Haus in Horhausen vertreten gewesen, “nahezu alle Seelsorger*innen, Ratsmitglieder, Ordensleute und - was mich besonders freut - junge Leute aus unseren Projekten wie “AnsprechBar” oder “Wir gegen Rassismus”.”

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (2423 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • 46 mal gelesen

Verantwortungsgemeinschaft mit den Jugendämtern

 Ev. Kinder- und Jugendhilfe Oberbieber zentraler Partner im Kreis
 Kreis Neuwied. Eine weiterhin enge und konstruktive Zusammenarbeit vereinbarten der neue Vorstand der Ev. Kinder- und Jugendhilfe Oberbieber, Bent Herzog, Landrat Achim Hallerbach und der Leiter des Kreisjugendamts Neuwied, Jürgen Ulrich, im Rahmen eines Arbeitsgesprächs in der Einrichtung in Oberbieber.

Vereinbarten eine enge, konstruktive Zusammenarbeit zwischen Einrichtung und dem Landkreis (v.l.n.r.): Kreisjugendamtsleiter Jürgen Ulrich, Vorstand Bent Herzog und Landrat Achim Hallerbach. Foto: Martin Boden (Kreisverwaltung Neuwied)

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1817 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • 21 mal gelesen

Drei Bildungseinrichtungen im NR-Land sind erfolgreiche UNESCO-Projektschulen

  Erwin Rüddel verweist auf bundesweite Fachtagung der Schulen in Berlin

 Berlin / Neuwied. „Im Landkreis Neuwied gibt es drei Bildungseinrichtungen von besonderer Qualität und Güte. Die Ludwig-Erhard-Schule sowie die BBS Heinrich Haus in der Kreisstadt und Nelson-Mandela-Schule in Dierdorf. Sie  haben sich als UNESCO-Projektschulen einen besonderen Ruf erworben. In diesem Zusammenhang weise ich auf die nächste Woche vom 26. bis 29. September 2023 in Berlin stattfindende bundesweite Fachtagung der UNESCO-Projektschulen hin“, erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (305 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • 23 mal gelesen

Offenes Atelier Monika Krautscheid-Bosse

 Die Künslerin Monika Krautscheid-Bosse öffnete wie in jedem Jahr Ihr Offenes Atelier.
  Sie zeigte einen Querschnitt Ihrer Malerei in Öl und Mischtechniken.
In lockerer Atelieratmosphäre konnten die Betrachter in einem Dialog mit Werken und der Künstlerin treten.
Gerne beantwortete Sie die Fragen zu den facettenreichen Maltechniken

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1283 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • 21 mal gelesen

Faire Woche 2023

  „Faire Woche“ steht unter dem Motto „Fair. Und kein Grad mehr“ – Veranstaltungen zum Thema Fair Trade im Kreis Neuwied
Kreis Neuwied. Die diesjährige „Faire Woche“ findet deutschlandweit unter dem Motto „Fair. Und kein Grad mehr!“ statt. Vom 15. bis 29. September nehmen auch im Kreis Neuwied Weltläden, Schulen und viele weitere Akteure teil und setzten sich für fairen Handel ein. Passend zur Aktionswoche haben die Fairtrade Steuerungsgruppen von Stadt und Kreis Neuwied gemeinsam mit der Lokalen Agenda 21 und mit Unterstützung des Eine-Welt-Ladens Neuwied ein Schaufenster gestaltet. Landrat Achim Hallerbach und Oberbürgermeister Jan Einig konnten sich bereits ein Bild von dem „Fairtrade-Schaufenster“ in der Neuwieder Innenstadt machen. „Die Aufmerksamkeit und das Bewusstsein für fairen Handel kann leider immer noch als Nische angesehen werden“, sagt Landrat Achim Hallerbach, „Das Schaufenster schafft ein wichtiges Informationsangebot im öffentlichen Raum und regt dazu an, ethischere Kaufentscheidungen zu treffen.“

Vor dem Fairtrade Schaufenster in der Neuwieder Innenstadt: v.l. Landrat Achim Hallerbach, Wolfgang Rahn und Alena Linke von der Fairtrade-Stadt Steuerungsgruppe, Klimawandelanpassungsmanagerin des Kreises Angelina Zahn und Oberbürgermeister Jan Einig.  Foto: Martin Boden (Kreisverwaltung Neuwied)

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (747 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • 22 mal gelesen

Am 16. September ist „Tag des Handwerks“

 Schwerpunkt: Wie das Handwerk mit seiner Schaffenskraft Deutschland prägt und gestaltet / viele Betriebe geben Einblicke mit „Tag der offenen Tür“
 KOBLENZ. Deutschland ohne Handwerk? Unvorstellbar. Eine Million Betriebe und 5,6 Millionen Beschäftigte in über 130 Berufen prägen und gestalten unser Land. Sie erfüllen es mit Leben und erschaffen Zukunft, im ländlichen Raum und in den Städten. Von Kultur bis Energiewende – es gibt mehr als genug zu tun: Das Handwerk baut auf, stattet aus, erhält, verschönert, macht sauber, wärmt und kühlt, repariert und mobilisiert. Das Handwerk motiviert, inspiriert und erschafft das, was uns als Gesellschaft weiterbringt – aus tiefer Verbundenheit und mit viel Innovationskraft, Kreativität und Leidenschaft.

Am 16. September ist „Tag des Handwerks“, an dem eine Million Betriebe und 5,6 Millionen Beschäftigte mit ihren Leistungen im Mittelpunkt stehen.  Bildtext / Quelle: © Zentralverband des Deutschen Handwerks

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (2096 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • 26 mal gelesen

Mit Turbo-Einbürgerungen sendet die Ampel völlig falsche Signale

 Erwin Rüddel: Einbürgerung muss am Ende gelungener Integration stehen

 Berlin / Region. „Das macht sich auch in meinem Wahlkreis negativ bemerkbar: Durch den Gesetzentwurf zur Änderung des Staatsangehörigkeitsrechts hat die Ampel, erst recht mit Blick auf die aktuelle Migrationskrise, die völlig falschen Signale gesetzt. Ein von der Bundesinnenministerin zu verantwortender Gesetzentwurf, der Ausländern den Erhalt der deutschen Staatsbürgerschaft erleichtert, geht mit einer definitiven Realitätsweigerung einher“, konstatiert der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (707 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • 16 mal gelesen

Instandsetzungsarbeiten an der L 266

Kreis Neuwied. Im Auftrag des Landesbetriebes Mobilität Cochem-Koblenz wird die L 266 zwischen der B 413 (vor Kleinmaischeid) und der L 258 (vor Dernbach) für Instandsetzungsarbeiten am Fahrbahnbelag vom 19. bis 22. September gesperrt. Die Deckschicht ist in einem schlechten Zustand und wird durch die Firma STRABAG aus Lahnstein erneuert.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1584 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • 17 mal gelesen

Land- und Baumaschinen unter Hochspannung: E-Mobilität XXL!

Jetzt für den neuen Hochvolt-Lehrgang der HwK Koblenz anmelden und der wachsenden Nachfrage einen Schritt voraus sein
KOBLENZ. Elektromobilität steht hoch im Kurs. Auch in der Land- und Baumaschinentechnik werden zunehmend Hochvoltsysteme eingesetzt. Land- und Baumaschinenmechatroniker können sich deshalb heute schon einen enormen Wettbewerbsvorsprung für morgen sichern - dank der neuen Weiterbildung zur „Fachkundigen Person Hochvolt (FHV) in der Land- und Baumaschinentechnik“ der Handwerkskammer (HwK) Koblenz. Mit rund 20 weiteren Schulungsstätten in ganz Deutschland ist die HwK Koblenz einer der wenigen zertifizierten Lehrgangsausrichter und Vorreiter in Rheinland-Pfalz. „Wir als Kammer haben die neuesten Entwicklungen und Trends immer fest im Blick. Unser Weiterbildungsangebot bietet Handwerksbetrieben die Chance, sich für die Zukunft optimal aufzustellen und ganz vorne mit dabei zu sein. Entsprechend wichtig war es uns, den neuen Lehrgang mit ins Programm aufzunehmen", erklärt der bei der HwK Koblenz für die berufliche Bildung zuständige Geschäftsführer Bernd Hammes.


3018 Artikel (302 Seiten, 10 Artikel pro Seite)


myCommunity