2023-07-11T09:52:32   Neuwied (ots) -

Neuwied - Der 45jährige Geschädigte erschien am 10.07.2023 gegen 17:30 Uhr bei der PI Neuwied mit dem Anliegen, seine Frau habe eine Phishing Mail erhalten. Da diese ein Paket aus China erwarten würden, sei den beiden die SMS über die fälschlicherweise anliegenden Zollkosten nicht suspekt vorgekommen.

Erst nachdem sie den Weblink der SMS öffneten und ihre Kreditkartennummer und Ablaufdatum bereits angaben, wurde Ihnen bewusst, dass es sich um eine mögliche Betrugsmasche handle. Weiterhin gab der Geschädigte an, dass mit seinem Kreditkartenkonto womöglich ein Google Pay Konto angelegt worden sei. Außerdem gab er an sein Konto bereits hat Sperren zu lassen. Geld sei bislang nicht bewegt worden, ein Schaden somit bislang nicht entstanden.